Geld verdienen im Internet

Chancen für kreative Geister!

Früher was alles besser ?

Früher war sicher nicht alles besser, aber vieles war anders. Der Lebenslauf eines Menschen passte oft auf ein Blatt: Schule, Ausbildung, und dann blieb man im Betrieb bis zur Rente. Und von der Rente konnte man dann auch noch gut leben. der Opa sowieso, aber die Oma auch, denn die hatte dem Opa ihr Leben lang den Rücken freigehalten und die Wäsche gemacht und war versorgt.

Heute dreht sich die Welt so schnell, dass dieses Lebensmodell fünfhundert Jahre als zu sein scheint. Schuld daran ist auch das Internet. Man kann es entweder verteufeln oder die Chance nutzen um sich nach dem Motto im „Geld verdienen im Internet“ ein schönes und sicheres Leben zu sichern.

Arbeitsplatz fürs Leben

Niemand scheint noch einen »Arbeitsplatz fürs Leben« zu finden. Viele Jobs sind befristet, ältere Arbeitnehmer befürchten ständig, dass sie in den Frühruhestand oder mit einer Abfindung auf die Straße geschickt werden.

Jüngere Menschen kämpfen sich dagegen von einem Praktikum durchs nächste, in der Hoffnung, irgendwo einen richtigen Arbeitsvertrag zu erhalten, bevor sie dreißig werden. Wenn man doch ganz einfach Geld im Internet verdienen könnte.

… und für Frauen?

Für Frauen sieht die Zukunft ganz besonders finster aus. Denn in den »klassischen« Frauenberufen – wie Pflege und Erziehung – ist die Belastung hoch, aber das Gehalt niedrig. Dann kommen noch Familienzeiten hinzu und die Angst vor der Altersarmut geht um wie ein Gespenst.

Wenn man im Internet unterwegs ist, stellt man fest, dass immer mehr junge und auch reifere Frauen das Internet für sich entdecken und das „Geld verdienen im Internet“ erfolgreich zu nutzen wissen.

 

Ist noch ein Nebenjob die Lösung?

Kein Wunder, dass viele Menschen nach Alternativen suchen, um sich abzusichern. Und am liebsten mit einer vielseitigen Tätigkeit, die Spaß macht und Erfüllung bringt.

Denn bis zur Rente ist es noch lange hin und niemand schleppt sich gern vierzig Jahre lang lustlos zur Arbeit.

Gibt es noch Jobs für mich?

Aber die Kapazitäten, noch einen Nebenjob anzunehmen, sind begrenzt. Schließlich hat der Tag für uns alle nur 24 Stunden. Noch einen Rentnerjob, Studentenjob oder Aushilfsjob anzunehmen, frisst weitere Kapazitäten an Zeit, Nerven und Fahrtkosten.

Aber fast jeder hat schon vage von einem »Geld verdienen im Internet« gehört, nur was genau steckt dahinter?

Liegt die Lösung all unserer Probleme in der digitalen Welt?

Wo finde ich Jobs im Internet

Wer »Geld verdienen im Internet« bei Suchmaschinen oder auf Youtube eingibt, entdeckt schnell, dass seit den Anfängen des Internets viele neue Möglichkeiten entstanden sind, ein Nebeneinkommen aufzubauen.

Wie war das noch vor 10 oder 15 Jahren

Die Zeiten, wo man zahllose Webseiten oder Mails anklicken musste, um Beträge im Cent-Bereich zu verdienen, sind zum Glück schon lange vorbei. Heute sind Einnahmen möglich, die sich durchaus sehen lassen können! Und das ganz bequem von zu Hause aus und das auch noch bei freier Zeiteinteilung.

Aber – die Technik

Auch die Technik ist inzwischen so anwenderfreundlich, dass man kein Computergenie mehr sein muss, um ein Online-Business zu starten. Für jedes technische Problem gibt es Video-Tutorials. Und auch die Kosten sind heute verschwindend gering, falls überhaupt welche anfallen.

Und – das Risiko

Der Start ins eigene Online-Business ist heute vollkommen risikolos. Für viele Jobs im Internet muss man einfach das tun, was für viele Menschen längst ein liebgewordenes Hobby ist: Beiträge veröffentlichen und Kontakte pflegen!

Alles redet von Social Media – Du auch?

Gerade auf den Social Media Portalen wie Facebook sind Marketingstrategien wie Empfehlungsmarketing, Social Selling und Marketing mit Affiliate-Links längst angekommen. Wer kreativ und kommunikativ ist, kann sich hier einen Job selbst erschaffen.

 

Angst vor Jobverlust und digitale Chancen
warum nicht „Geld verdienen im Internet!“

Ein fester Arbeitsplatz …

… bedeutet viel mehr als nur ein gesichertes Einkommen. Arbeit zu haben bedeutet Teilhabe! Wer arbeiten kann, hat eine Aufgabe, einen Grund, morgens aufzustehen und viele Sozialkontakte, die wichtig sind für das Wohlbefinden.

Angst vor Jobverlust

Die Angst, den Job zu verlieren, ist also nicht nur aus finanzieller Sicht groß, denn wer plötzlich ohne Arbeit dasteht, muss erst wieder Wege finden, um den Tag mit Sinn zu füllen.

Jetzt aber – UMDENKEN

Wer jetzt umdenkt und sich ein Nebeneinkommen in der digitalen Branche aufbaut, spürt weniger Angst im Nacken und macht vielleicht ganz von selbst irgendwann den Schritt aus dem gesicherten Job, weil die Tätigkeit im Internet erstens beginnt, wirklich Geld abzuwerfen und zweitens so viele Vorteile bietet, dass sie zum Traumjob wird.

Deine persönliche Herausforderung

Denn langfristig betrachtet haben im Internet nicht die Menschen den größten Erfolg, die am lautesten schreien, sondern die Menschen, die ein Online-Business als persönliche Herausforderung sehen und sich auch auf Rückschläge einstellen.

Geduld und Ausdauer ist der Schlüssel zum Erfolg

Auch und gerade in der digitalen Welt muss man sich hocharbeiten und Geduld mitbringen, bis das sogenannte »passive Einkommen« wirklich ins Rollen kommt.

Vor allem – gern dazulernen

Wer aber gern dazulernt, immer wieder gern neue Herausforderungen annimmt und auch keine Angst vor der Technik hat, der kann sich im Netz tatsächlich einen unabhängigen Job kreieren und selbstbestimmt arbeiten.

 

DIE ZEIT-GEGEN-GELD-FALLE

Dein Tausch Zeit gegen Geld

Wir alle sind daran gewöhnt, in der Arbeitswelt unsere Zeit gegen Geld zu tauschen. Eine Klavierlehrerin weiß, wie viel sie pro Stunde verdient. Sie weiß auch, wie viele Stunden sie im Monat geben muss, um ihre Kosten zu decken. Will sie mehr verdienen, muss sie mehr Schüler gewinnen, also Zeit und Geld in Werbung investieren, und mehr Zeit aufbringen, um diese Schüler zu unterrichten.

Internet als Nebenjob?

Auch im Internet gibt es natürlich Nebenjobs, bei denen Arbeitnehmer Zeit gegen Geld eintauschen. Ähnlich wie bei einem Bürojob oder einem Nebenjob im Servicebereich, wo wir pro Stunde bezahlt werden, gibt es auch im Internet Tätigkeiten, wo die Teilnehmer »pro Job« bezahlt werden – etwa bei Umfrageinstituten, die für die Teilnahme an einer Umfrage einen gewissen Betrag auszahlen.

Solche Nebentätigkeiten sparen Kosten und Wege, denn der Weg zur Arbeit führt in solchen Fällen ja einfach mit dem Smartphone oder Laptop aufs Sofa. Wer aber höhere Ziele im Sinn hat und die Zeit-gegen-Geld-Spirale irgendwann durchbrechen will, sollte sich nach einem skalierbaren Einkommen im Internet umsehen.

Was ist ein skalierbares Produkt?

Das mysteriöse Wort »Skalierung« kann man auch ganz altmodisch mit »Größenänderung« übersetzen. Wer schon einmal mit einem Bildbearbeitungsprogramm gearbeitet hat, weiß, wie einfach es ist, Bilder per Mausklick zu vergrößern – und zu verkleinern.

Was mit digitalen Bildern funktioniert, geht natürlich auch mit allen anderen Dateien. Nur geht es bei der Skalierung des Einkommens eher darum, die Einnahmen selbst zu skalieren, ohne immer wieder neue Produkte herstellen zu müssen.

Warum nicht ein E-Book schreiben!

Nehmen wir nur ein eBook als Beispiel. Einmal erstellt, lässt so eine Datei sich theoretisch unendlich oft verkaufen, ohne weitere Kosten oder Arbeit zu verursachen. Wer Glück hat und einen Bestseller landet, kann sich natürlich ganz entspannt zurücklehnen und das passive Einkommen genießen.

Natürlich kann man sich auf einen Bestseller nicht fest verlassen, aber die Möglichkeit, das Einkommen selbst zu skalieren, ergibt sich auch über sogenannte Affiliate Links.

 

„Geld verdienen im Internet“ mit Affiliate Marketing
der Weg zum Einkommen ohne eigene Produkte

Die Bandbreite der Möglichkeiten, um online Geld zu verdienen ist groß und reicht von Webdesign über Übersetzungen bis hin zu einem eigenen Onlineshop auf Amazon. Doch viele dieser Jobs erfordern entweder qualifiziertes Fachwissen oder Kapital.

Affiliate Marketing dagegen lässt sich ohne oder geringe finanzielle Vorleistung umsetzen und ist erlernbar! Wer ein Händchen dafür hat, interessante Informationen aufzubereiten, der kann auch über Affiliate-Links ein Einkommen generieren. (Empfehlungs-Marketing)

Produkte anderer bewerben

Denn hier geht es darum, die Produkte anderer auf der eigenen Webseite zu empfehlen und dafür satte Provisionen einzustreichen. Dazu braucht man nur eine Webseite, die sich auf eine ganz bestimmte Zielgruppe konzentriert und dieser Zielgruppe einen Mehrwert zur Verfügung stellt – etwa durch interessante Artikel, Schritt-für-Schritt-Anleitungen, Videos und vieles mehr.

Lege dir einen Blog an

Wer seinen Blog für passende Partnerprogramme anmeldet, kann also mit kreativem Empfehlungsmarketing durchstarten und sich so langfristig ein Nebeneinkommen aufbauen. Viele dieser Programme setzen heute aber nicht mal mehr eine eigene Webseite voraus, denn auch auf Social Media Portalen ist Affiliate Marketing schon möglich.

Ein Start ins eigene Online-Business ist also ohne Kapital und umfassende technische Vorkenntnisse machbar!

Zur Werkzeugleiste springen

Wir nutzen Cookies, um dir passende Inhalte zu präsentieren und deine Suchanfragen zu optimieren. wir aktivieren die Cookies aber erst, wenn du auf "Akzeptieren" klickst! Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden. Wir nutzen "Google Analytics", um zu ermitteln, welche Inhalte unsere Besucher sehen wollen und welche nicht. Eingebettete YoutTube-Videoas holfen dir mittels cookies nur die Videos zu sehen, die du sehen willst.

Schließen